/*====== Facebook JavaScript-SDK plugin ==========*/

Freiwillige Feuerwehr Gempfing/Überacker

 

Die Vorstandschaft    
Funktion Vorname Nachname
1. Vorstand Michael Ferg 
Schriftführer Michael Lohner 
1. Kommandant Michael Ferg
2. Vorstand Markus Schnelzer 
2. Kommandant Dominik Schießl 
Kassenwart Manuel Paula 
Sonstige Details    
Gründungsjahr    
Ausstattung Tragkraftspritzenfahrzeug  

 

 

Rain-Gempfing: Ehrenkommandant in Gempfing

Dominik Schießl ist neuer Zweiter Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Gempfing-Überacker. Die Aktiven wählten ihn zum Nachfolger von Markus Schnelzer, der dieses Amt 14 Jahre ausübte. Schriftführer der Wehr ist künftig Michael Lohner (für Schießl). Und noch eine Personalie gab es bei der Mitgliederversammlung: Dominikus Schoder, der 1980 bis 1996 als Zweiter Kommandant und anschließend bis 2014 als Kommandant tätig war, wurde zum Ehrenkommandanten ernannt.

Kommandant Michael Ferg berichtete in der Mitgliederversammlung von 18 Übungen: sechs planmäßige Termine, ein Probeeinsatz mit Nachbarwehren, eine Funkübung und zehn Übungen zur Vorbereitung auf die Leistungsprüfung. Jeweils mehrere Aktive nahmen an den drei Schulungen für den Digitalfunk teil. Die Wehr wurde zu acht Einsätzen gerufen: Ölspur, drei Verkehrssicherungen und viermal musste man umgestürzte Bäume von Straßen beseitigen. Als „Highlight“ des Jahres bezeichnete Ferg die Abholung des neuen Fahrzeuges am 19. Oktober in Österreich.

Die sechs Mitglieder der Jugendgruppe, darunter zwei Damen, waren neben vielen Übungen beim schwäbischen Jugendleistungswettbewerb, der „Jugendflamme, Teil1“, der bayerischen Jugendleistungsprüfung und dem Wissenstest dabei. Kommandant Michael Ferg dankte hier besonders der Feuerwehr Etting und deren Jugendwart Jürgen Fetsch für die Zusammenarbeit.

Der Bericht über die Vereinsaktivitäten machte deutlich, dass die Feuerwehr gesellschaftlich intakt ist und eine wichtige gesellschaftliche Funktion für die zwei Dörfer erfüllt. Den Kassenbericht erstattete Manuel Paula. Gruß- und Dankesworte richtete Bürgermeister Gerhard Martin an die Feuerwehr.

Fahrzeugweihe im Juni

Abschließend gab Michael Ferg eine Vorschau auf 2016, wobei er die feierliche Weihe des neuen Fahrzeugs für den Juni ankündigte. Doch zuvor steht unter anderem für acht Aktive die Grundausbildung als Atemschutzträger an. (arh)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 16.03.2016.

 

Gempfing 2015 02 13 JahreshauptversammlungRain-Gempfing: Die Gempfinger Feuerwehr zeichnet zudem drei Mitglieder aus, die seit Jahrzehnten aktiv sind

Harmonisch ist der „Stabwechsel“ an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr über die Bühne gegangen. Der neue Kommandant Michael Ferg zog in seinem ersten Jahresbericht eine gute Bilanz der vergangenen zwölf Monate. Im Mittelpunkt der Versammlung stand auch die Ehrung von drei Aktiven mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienst. Kreisbrandmeister Gottfried Hackl und Bürgermeister Gerhard Martin überreichten die Auszeichnung an Josef Ferg, Ludwig Scheuermayer und Leonhard Zach. Im Tätigkeitsbericht blickte Michael Ferg (zugleich Vereinsvorstand) auf acht Übungen zurück, darunter ein Probeeinsatz mit den Nachbarwehren Sallach und Etting in der Aktionswoche. Neun Einsätze wurden geleistet: ein Verkehrsunfall, zwei Ölspur-Beseitigungen, vier Verkehrssicherungen, ein Fehlalarm und ein Waldbrand.

Sehr intensiv widmete man sich der Ausbildung: Sieben Aktive bei der Digitalfunk-Schulung, dazu turnusmäßige Übungen der Aktiven und der Jugendfeuerwehr wurden absolviert.

 

2014 0424 Gempfing Auto gegen BaumRain-Gempfing/Burgheim: Eine 29-Jährige aus Rain kommt mit ihrem Auto bei Burgheim von der Straße ab. Ihre 20 Monate alte Nichte muss reanimiert werden und wird mit lebensbedrohlichen Verletzungen nach Augsburg geflogen

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde gestern Mittag (23.04.2014) ein Kleinkind mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg geflogen. Das 20 Monate alte Mädchen aus Burgheim saß im Auto ihrer 29-jährigen Tante, als diese gestern Mittag aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Auto gegen einen Baum prallte. Der Citroën fing sofort Feuer und stand komplett in Flammen, als kurze Zeit später die Feuerwehr eintraf.

Wie die Polizei mitteilte, war die 29-Jährige aus Rain gegen 11.45 Uhr auf der Kreisstraße von Burgheim kommend in Richtung Gempfing unterwegs. Auf dem Rücksitz saß in einem Kindersitz die 20 Monate alte Nichte der Autofahrerin. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Frau von der Straße ab und prallte mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen Baum. Nach dem Aufprall konnte sich die Autofahrerin selbst befreien und das Kind aus dem stark demolierten Fahrzeug retten, aus dem bereits Rauch aufstieg. Kurz darauf stand das Fahrzeug in Flammen und brannte anschließend total aus.Laut Polizei musste das Kind reanimiert werden. Dazu wurde ein Kindernotarzt aus München mit dem Hubschrauber eingeflogen. Nachdem es stabilisiert werden konnte, wurde es ins Zentralklinikum nach Augsburg geflogen. Die Autofahrerin kam mit Prellungen und einem Schock davon und wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Neuburg gebracht.

Von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Zur Unfallaufnahme und Sicherung der Spuren für das Gutachten war die Kreisstraße bis 16 Uhr total gesperrt. Umleitungsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren aus Burgheim und Gempfing durchgeführt. (nr/clst)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 24.04.2014.

Rain-Gempfing: Bilanz -  Michael Ferg tritt jetzt die Nachfolge von Dominikus Schoder an

2014-0226 JHV GempfingEinen Generationenwechsel hat die Feuerwehr in Gempfing vollzogen – und trotzdem bleibt die Kontinuität, denn für die verdienten langjährigen Ehrenamtlichen wählten die Wehrangehörigen engagierte Nachwuchskräfte.

Mit Dominikus Schoder trat der „dienstälteste“ Kommandant des Stadtgebietes ins zweite Glied zurück, denn nach 16 Jahren als 2. Kommandant und 18 Jahren als 1. Kommandant ist er als Vertrauensmann weiterhin für „seine“ Wehr tätig. Sein Nachfolger Michael Ferg hat bereits beide Lehrgänge an der Feuerwehrschule in Würzburg absolviert.

Dominikus Schoder übergibt ein gut bestelltes Haus, wie aus den Berichten hervorging. Die Vorstandsmitglieder Herbert Zach und Wolfgang Schießl dankten unter dem Applaus der Feuerwehrmitglieder für das verdienstvolle Wirken von Schoder in den vergangenen 34 Jahren.

 

Auto einer 33-Jährigen rutscht von der Fahrbahn und kracht gegen Bäume. Straße eine Stunde gesperrt.

2013 0429 Gempfing UnfallZu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten ist es am Montagabend (29.04.2013) gegen 20.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Burgheim und Gempfing gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war eine 33-jährige Autofahrerin war mit ihrem Sohn als Beifahrer in Richtung Gempfing unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie zunächst auf das rechte Bankett, übersteuerte und verlor die Kontrolle über den Wagen. Sie rutschte den Angaben der Beamten zufolge mit dem Fahrzeug auf der linken Seite über die Fahrbahn hinaus und prallte an der aufsteigenden Böschung gegen zwei Bäume. Hernach kam der Pkw auf der Fahrerseite zum Liegen. Die beiden verletzten Fahrzeuginsassen wurden nach der notärztlichen Versorgung in das Krankenhaus in Neuburg gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren von Burgheim und von Gempfing war an die Unfallstelle ausgerückt. Die Bergung und die Unfallaufnahme erforderten eine Sperrung der Kreisstraße für die Dauer von etwa einer Stunde, so die Polizei. (dz)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung.

 

Rain-Gempfing: Auslieferung wohl erst im kommenden Jahr

Gempfing 2013Das vor einem Jahr beantragte neue Tragkraftspritzenfahrzeug werde wohl in der laufenden Amtszeit nicht mehr in den Dienst gestellt, berichtete Kommandant Dominikus Schoder bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gempfing-Überacker. Im Februar 2014 wird nämlich wieder für sechs Jahre gewählt. Rains Bürgermeister Gerhard Martin teilte den Floriansjüngern mit, dass die Stadt die Beschaffung für notwendig erachte und den Förderantrag stellen werde. Auch habe ein Gespräch mit Gempfing und den Nachbarwehren Sallach und Etting statt gefunden, um die Möglichkeiten einer Atemschutzgemeinschaft zu klären. Das derzeitige Fahrzeug hat diese Ausrüstung noch nicht.

Rain/Gempfing: Gempfings Einsatzwagen soll nach 32 Jahren im Dienst ersetzt werden. Jetzt soll der Antrag gestellt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Gempfing wünscht sich ein neues Einsatzfahrzeug. Denn das derzeitige einzige Fahrzeug ist „in die Jahre“ gekommen: Mit 32 Jahren ist es reparaturanfällig, die Pumpe tut gar 47 Jahre schon seinen Dienst.

Konkret wünscht man sich ein TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser), das durch die Lage zwischen den Stützpunktwehren Rain und Ehekirchen bezuschusst würde. In der Feuerwehr herrschte, nachdem es zu dem Thema bereits einen Informationsabend gab, Einigkeit, dass der Antrag an die Stadt gestellt werden soll. Es sei eine Anschaffung für eine Generation, stellte Kommandant Schoder mit Hinweis auf das Alter des derzeitigen Fahrzeuges fest. Die Mannschaft ist sich dabei bewusst, dass die jüngeren Aktiven zu ihrem Führerschein noch die Feuerwehr-Fahrerlaubnis erwerben müssen, denn das TSF-W bringt rund 6,3 Tonnen auf die Waage. Außerdem müssen sich fünf bis sechs Aktive als Atemschutzträger ausbilden lassen.

 

Rain/Gempfing: Dominikus Schoder war beim Rückblick auf 2010 mit seiner Mannschaft zufrieden. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Gempfing-Überacker vermeldete 13 Einsätze, nämlich Hilfeleistung bei zwei Autounfällen, sieben bei der Kunstausstellung im ehemaligen Eiskeller (wegen Fahrbahn-Verengung) und vier Verkehrsregelungen. Neben sechs internen Übungen stand ein gemeinsamer Probeeinsatz am Schützenheim mit den Wehren aus Sallach und Etting und die Funkübung bei der Stützpunktwehr Rain an.

In Sachen Ausbildung galt sein Dank dem Jugendwart der Feuerwehr Etting, Jürgen Fetsch, der auch in der Ausbildung der Gempfinger Jugendfeuerwehr tatkräftig mitwirkt. Die Nachwuchskräfte absolvierten in Sallach den Wissenstest, in Buchdorf das Jugendleistungsabzeichen und trafen sich mit den Altersgenossen von Sallach und Etting zum Grillfest. Beim schwäbischen Jugendwettbewerb in Mindelheim wurde ein beachtlicher 13. Platz unter 91 Gruppen erreicht. Mit Christoph Zach hat ein junger Feuerwehrmann den Maschinistenlehrgang in Münster erfolgreich absolviert. Der Feuerwehrverein, den Schoder als Vorstand leitet, war einmal mehr ein Aktivposten im Dorfleben, ob beim Aufstellen des Maibaums oder verschiedenen Festtagen. Auch fünf auswärtige Feierlichkeiten wurden besucht. Von geordneten Finanzen berichtete Kassier Herbert Zach, die Entlastung erfolgte einstimmig. 

Rain-Gempfing Gut gearbeitet hat die Freiwillige Feuerwehr Gempfing-Überacker im vergangenen Jahr - sowohl bei den Einsätzen wie bei der Ausbildung. Kommandant Dominikus Schoder berichtete bei der gut besuchten Mitgliederversammlung über die elf Einsätze, sieben Übungen, zwei absolvierte Leistungsprüfungen und vier erfolgreiche Lehrgänge.

84 Mann mit 213 Stunden ist die Einsatzbilanz, die über Brand und Sicherheitswache bis technische Hilfeleistung reicht. Den Truppmann-/Truppführer-Lehrgang in Rain, der 52 Ausbildungsstunden umfasst, schlossen Daniel Augustin, Martin Ferg, Michael Ferg und Christoph Zach erfolgreich ab.

FF Rain Flammen

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang