Freiwillige Feuerwehr Mittelstetten

 

Die Vorstandschaft    
Funktion Vorname Nachname
1. Vorstand Richard Weis
Schriftführer Rudolf Ruisinger 
1. Kommandant Martin Heggmaier
2. Vorstand Michael Heggmaier 
2. Kommandant Ottmar Wanninger 
Kassenwart Thomas Weis 
Sonstige Details    
Gründungsjahr  1894  
Ausstattung Tragkraftspritzenanhänger  

 

 

 

2019 0701 Mittelstetten 2Feuerwehr: Die Kameraden aus Mittelstetten feierten am Wochenende mit dem ganzen Ort Geburtstag. Warum der Verein so beliebt ist

Rain-Mittelstetten: Es ist durchaus beeindruckend, wenn ein Verein ein 125-jähriges Jubiläum feiern darf.

Wenn dieser jedoch auch noch in einem kleinen Dorf beheimatet ist, ist es umso bemerkenswerter. Die Freiwillige Feuerwehr Mittelstetten feierte am vergangenen Wochenende zusammen mit ihrem Patenverein, der Freiwilligen Feuerwehr Rain, ihr langes Bestehen. Der erste Kommandant Martin Heggmaier erklärte, wie sich eine Wehr in einer kleinen Gemeinde so gut halten kann: „Wir sind der einzige Verein im Dorf und ein Traditionsverein. Bei uns ist der Zusammenhalt super und wir haben einen richtig guten harten Kern. " Mit dieser Truppe könne man durchaus einiges auf die Füße stellen, so Heggmaier weiter. „Es ist einfach so, dass sich bei uns keiner ausspart. Der Nachwuchs im Dorf, der bisher im richtigen Alter war, um bei der Feuerwehr mitzumachen, ist auch beigetreten. Das ist bei uns schon richtig gut, so können wir ohne Probleme eine sehr gute Wehr stellen", betont der Kommandant stolz.

Auch Rains Bürgermeister Gerhard Martin lobte die Mittelstettener und sorgte in seiner Funktion als Schirmherr der Veranstaltung für Kaiserwetter an allen drei Veranstaltungstagen, woran er auch in seinem Grußwort am Freitagabend erinnerte: „Meinen Schirm konnte ich zu Hause lassen, den hätten wir an diesem Wochenende höchstens als Sonnenschirm gebrauchen können. " Weiter hob Martin hervor, dass Rain in Mittelstetten einen kleinen, aber sehr aktiven Stadtteil habe.

Auch Landtagsabgeordneter Wolfgang Fackler gratulierte der Wehr und verwies einmal mehr darauf, wie wichtig die Freiwilligen Feuerwehren sind: „Das kann man Gehört freilich dazu zu einer Feier mit Gästen: der Einzug der Vereine. nicht genug wertschätzen, welche Arbeit unsere Feuerwehrleute leisten."

Gefeiert wird in Mittelstetten freilich vor allem mit dem Patenverein aus Rain. Dieser ist zahlreich erschienen und belegte auch mehrere Garnituren im vorderen Bereich des Zelts. Den guten Zusammenhalt der beiden Feuerwehren zeigte auch Bürgermeister Martin noch einmal auf: „Wer sich an das Patenbitten erinnert, der weiß, dass die beiden Vereine auch sehr gut und angemessen gemeinsam feiern können. Das ist eine gelebte Patenschaft. Die Rainer Kameraden mussten kaum überlegen, die Patenschaft für dieses Fest zu übernehmen."

2019 0701 Mittelstetten 1

     2019 0701 Mittelstetten 42019 0701 Mittelstetten 3

 

 

 

 

 

 

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 01.07.2019 von Fabian Kapfer.

 

2019 0619 FF MittelstettenZünftig wird’s in Mittelstetten vom 28. bis 30. Juni – das darf man in dem Fall der Freiwilligen Feuerwehr auch wünschen, denn es gibt etwas zu feiern: 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mittelstetten.

Los geht’s am Freitag um 18.30 Uhr mit einem Standkonzert am Gemeindehaus, beim Empfang des Schirmherrn und des Patenvereins mit der Holzheimer Blaskapelle. Um 19 Uhr heißt es dann „O’zapft is“, wenn der Schirmherr und erster Bürgermeister Gerhard Martin das Bierfass im Festzelt ansticht. Anschließend folgen Ansprachen und Ehrungen. Zünftig wird es am Abend ab 20 Uhr mit der Partyband „d‘Holzheimer“, außerdem führen die Festdamen einen Showtanz auf.

Showtanz der Festdamen

Nach dem ordentlichen Auftakt am Freitag, werden am Samstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr die Paten- und Gastvereine empfangen. Für die Stimmung sorgen die „Störzelbacher One & Six“ und die Festdamen zeigen erneut, welchen Tanz sie einstudiert haben. Zu einem Jubiläum gehört sonntags ein deftiges Weißwurstfrühstück um 8 Uhr, musikalisch begleitet von der Stadtkapelle Rain. Um 9.30 Uhr erfolgt die Aufstellung zum Kirchenzug, während ab 10 Uhr der Festgottesdienst beginnt. Gut vom Mittagstisch gestärkt, folgt um 14.15 Uhr der große Festumzug mit Fahneneinzug. Ab 19 Uhr sorgt die Stimmungs- und Partyband „MyOmei“, die auch auf dem Oktoberfest spielte, für eine gelungene Party. Auf gesellige Stunden freut sich die Freiwillige Feuerwehr Mittelstetten.

FF Rain rot

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang