/*====== Facebook JavaScript-SDK plugin ==========*/
Rain-Gempfing: Bilanz -  Michael Ferg tritt jetzt die Nachfolge von Dominikus Schoder an

2014-0226 JHV GempfingEinen Generationenwechsel hat die Feuerwehr in Gempfing vollzogen – und trotzdem bleibt die Kontinuität, denn für die verdienten langjährigen Ehrenamtlichen wählten die Wehrangehörigen engagierte Nachwuchskräfte.

Mit Dominikus Schoder trat der „dienstälteste“ Kommandant des Stadtgebietes ins zweite Glied zurück, denn nach 16 Jahren als 2. Kommandant und 18 Jahren als 1. Kommandant ist er als Vertrauensmann weiterhin für „seine“ Wehr tätig. Sein Nachfolger Michael Ferg hat bereits beide Lehrgänge an der Feuerwehrschule in Würzburg absolviert.

Dominikus Schoder übergibt ein gut bestelltes Haus, wie aus den Berichten hervorging. Die Vorstandsmitglieder Herbert Zach und Wolfgang Schießl dankten unter dem Applaus der Feuerwehrmitglieder für das verdienstvolle Wirken von Schoder in den vergangenen 34 Jahren.

 

 18 Übungen im Jahr 2013
Erster Bürgermeister Gerhard Martin, 3. Bürgermeister Rainer Wilhelm (selbst Aktiver), Stadtrat Josef Gawlik (Feuerwehrreferent), Kreisbrandmeister Gottfried Hackl und Ehrenkommandant Josef Berger machten der Wehr und dem scheidenden Kommandanten ihre Aufwartung. Im Jahresbericht vermeldete Schoder 18 Übungen: sechs intern, eine Großübung, eine Funkübung und zehn Vorbereitungsabende der beiden Gruppen, die die Leistungsprüfung absolvierten. Vier junge Aktive absolvierten den Truppmann-/Truppführerlehrgang in Rain. Zwei junge Feuerwehrdamen haben mit der Ettinger Wehr die Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Nachbarorganisation gelang fünf Nachwuchskräften der fünfte Platz bei der schwäbischen Meisterschaft.

Bei den zehn Einsätzen listete Schoder zwei Verkehrsunfälle, eine Ölspurbeseitigung, einen Sturmschaden, eine Kleintierrettung, vier Verkehrssicherungen und einen Fehlalarm auf. Die Wehr finanzierte auch vier nennenswerte Anschaffungen, darunter das Gerät zur SMS-Alarmierung, das auch von den Nachbarwehren Sallach und Etting genutzt wird; die laufenden Betriebskosten trägt die Stadt.

Das neue Feuerwehrauto soll indes für Atemschutz ausgerüstet werden; für die nötige personelle Stärke haben die Nachbarwehren Etting und Sallach für eine Trägergemeinschaft zugesagt. Der Zuschuss für das Fahrzeug ist bewilligt, sodass in Kürze die Ausschreibung erfolgt, bestätigte Bürgermeister Martin.

Auf den Kassenbericht von Herbert Zach erfolgte die einstimmige Entlastung. Die Neuwahlen leitete Bürgermeister Martin. Bei den Terminen 2014 wies Kommandant Schoder besonders auf das Jubiläum im Nachbarort Wengen (6. bis 8. Juni) hin. (arh)

Der neue Vorstand:
Problemlos gelang die Verjüngung bei der Besetzung der Ehrenämter in der Freiwilligen Feuerwehr Gempfing-Überacker gehören an:
Kommandant Michael Ferg (zugleich Vorsitzender), 2. Kommandant Markus Schnelzer (zugleich 2. Vorsitzender, wieder gewählt), Kassenwart Manuel Paula (für Herbert Zach, 18 Jahre im Amt), Schriftführer Dominik Schießl (für Alois Baumann, 18 Jahre im Amt), Vereinswart Stefan Landes (für Leonhard Breimair, 18 Jahre im Amt), Kassenprüfer Erwin Kammerer und Martin Harlander, Vertrauensleute Wolfgang Schießl, Peter Sedlmeir, Alois Baumann, Rainer Wilhelm (alle wieder gewählt) sowie Philipp Helmer, Christoph Zach und Dominikus Schoder (alle drei neu).

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 26.02.2014. 


ffw rain

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang