/*====== Facebook JavaScript-SDK plugin ==========*/
Im Ernstfall immer die 112                                                                                             

Rettungseinsatz: Viele Menschen haben noch die 19 222 als Notrufnummer im Kopf. Diese hat aber nun einen anderen Zweck

Bei einem Notfall muss es schnell gehen. Dazu ist es wichtig, die richtige Notrufnummer zu kennen - das ist bereits seit Längerem die 1 12. Bei vielen Leuten ist jedoch noch die alte Nummer 1 92 22 im Kopf verankert. „25 bis 30 Prozent der Notrufe kommen immer noch über die 1 92 22 herein“, sagt Stefan Würz, Leiter der Integrierten Leitstelle (ILS) Augsburg (siehe Infokasten).

2011_0115ILSDort landet man immer - egal, welche der beiden Nummern man angerufen hat. Die Integrierte Leitstelle alarmiert im Ernstfall dann Feuerwehr und Rettungsdienst. „Wer Brand- oder Unfallhilfe benötigt, wählt die 1 12“, betont Würz. Momentan werden beide Nummer zwar noch nahezu gleich behandelt, mittelfristig soll die 1 92 22 aber die Eigenschaften einer Notrufnummer verlieren. Dann werde, im Gegensatz zur momentanen Situation, eine Vorwahl benötigt und auch die Ausfallsicherheit falle dann weg, so Würz.

„Langsam muss das in das Bewusstsein der Bevölkerung“, sagt der Leiter der ILS Augsburg. Die Nummer 1 92 22 wird zwar nicht komplett abgeschafft, sie soll aber einem anderem Zweck dienen. Wer einen nicht dringenden Krankentransport bestellen möchte, Informationen zu einem Erste-Hilfe-Kurs benötigt oder die Nummer des ärztlichen Notdienstes am Wochenende braucht, der ist bei der 1 92 22 richtig aufgehoben. Bei eiligen, nicht polizeilichen Notfällen dagegen ist die 1 12 zu wählen.

Wertvolle Zeit 
Wird dies missachtet, kann das im Extremfall fatale Folgen haben. „Denn der Disponent in der ILS nimmt zuerst die 1 12 an, wenn beide Nummern gleichzeitig klingeln“, erklärt Würz. Dieser müsse ja davon ausgehen, dass dies der dringendere Notfall sei. Sollte sich hinter dem 1 92 22-Anruf nun doch ein eiliger Einsatz verbergen, muss dieser zunächst warten. So verstreicht wertvolle Zeit, die womöglich sogar über Leben und Tod entscheidet.

 

ILS Augsburg
icon-arrow-blue Die Integrierte Leitstelle (ILS) Augsburg ist flächenmäßig die zweitgröße in Bayern. Sie koordiniert über 150.000 Einsätze pro Jahr. Sie ist zuständig für mehr als 850.000 Menschen in der Stadt Augsburg sowie den Landkreisen Augsburg, Aichach-Friedberg, Dillingen und Donau-Ries. Dort alamiert sie alle Feuerwehren und Rettungsdienste und unterstützt sie bei ihren Einsätzen. 
icon-arrow-blue Eingeführt wurde die ILS Augsburg am 01. Oktober 2008. Davor gab es zwei Notrufnummer: 112 für die Feuerwehr und 19 222 für die Rettungskräfte.
icon-arrow-blue Die ILS ist im gesamten Zuständiskeitsbereich ohne Ortsvorwahl unter der gebührenfrieen Notrufnummer 112 sowohl aus dem Festnetz auch über Mobilfunkt zu erreichen.

Pressebericht von Manuel Wenzel aus der Donauwörther-Zeitung vom 15.01.2011.

 


ffw rain

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang