/*====== Facebook JavaScript-SDK plugin ==========*/

 

Die Vorstandschaft

FunktionVornameNachname
1. Vorstand Konrad Spies 
Schriftführer Stefanie  Meier 
1. Kommandant Daniel Haberl
2. Vorstand    
2. Kommandant Thomas Strobl
Kassenwart Stefanie Meier

Sonstige Details

Gründungsjahr 1876 
Ausstattung Tragkraftspritzenfahrzeug

 

Die Freiwillige Feuerwehr Bayerdilling informiert ausführlich auf Ihrer eigenen Homepage.

 

 

2016 1128 unfall bayerdillingRain-Bayerdilling: Bei Bayerdilling landet ein Auto an einem Baum

Wie die Polizei mitteilt, ist am Freitag gegen 17.15 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Wagen auf der Kreisstraße von Bayerdilling in Richtung Wallerdorf unterwegs gewesen. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen dortigen Baum. Anschließend entfernte sich der Fahrer von seinem Auto – dieses hatte Totalschaden – in unbekannte Richtung.

Das Auto wurde polizeilich sichergestellt. Zur Bergung, Absicherung und Reinigung waren die Feuerwehren Bayerdilling, Wächtering, Wallerdorf und Gempfing mit insgesamt rund 40 Kräften an der Unfallstelle tätig. Zum Absuchen der näheren Umgebung nach dem möglicherweise verletzten Fahrer wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Wie Beamte auf Nachfrage mitteilen, ist der Halter des Fahrzeugs mittlerweile ausfindig gemacht. Dabei handle es sich aber nicht um die Person, die bei dem Unfall am Steuer gesessen hat. Wie es weiter heißt, habe sich in der Zwischenzeit auch ein Zeuge gemeldet, der eine Beschreibung des Fahrers geben konnte. Außerdem habe der Zeuge mitgeteilt, dass der Mann unverletzt geblieben sei.

Es ergeht aber weiterhin die Bitte der Polizei, sachdienliche Hinweise zu vorliegendem Unfall an die Polizeiinspektion Rain unter der Telefonnummer 09090/7007-0 zu melden. (dz)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 28.11.2016.

 

 

Rain-Bayerdilling: Gründungsfest - Drei Tage feiert die Feuerwehr Bayerdilling ihren 140. Geburtstag

Wer die Geschichte vom 140. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Bayerdilling erzählt, könnte  den Anfang so gestalten: Bei einem Fest, das drei Tage dauert, wird bei Spiel und Spaß, Livemusik, gutem Essen und Trinken gefeiert.  Das ist dann zwar der wesentliche Aspekt, aber dennoch fehlt der wichtigste Teil. Vor den Spaß hat der Kommandant Daniel Haberl nämlich die Leistung gesetzt.

„Die prüfen wir jedes zweite Jahr durch verschiedene Übungen“, kommentierte er am Freitagnachmittag das Geschehen vor dem Feuerwehrhaus. Was sich da abspielte, vermittelte den Zuschauern die Sicherheit, die sich die Bürger wünschen. 18 Personen, darunter vier Frauen und fünf Jugendliche, blickten gespannt auf Haberl, der die Aufgabe erklärte: „Brand eines Nebengebäudes, Mensch und Tier außer Gefahr.“

Das hieß, es war zwar kein Atemschutz nötig, aber dennoch war höchste Eile erforderlich. Die Kameraden spurteten los, rollten Schläuche aus, schlossen diese an den Hydranten an und spritzten auf den Befehl „Wasser marsch“ auf zwei Eimer, die sich am Gehsteig gegenüber befanden.

2015 Patenbitten BayerdillingSallach: Feuerwehr Bayerdilling war in Sallach erfolgreich

Die Freiwillige Feuerwehr Bayerdilling feiert vom 17. bis 19. Juni 2016 ihr 140-jähriges Gründungsjubiläum. Daher wurde ein Patenverein gesucht, der die Wehr dabei tatkräftig unterstützen kann.

Die Bayerdillinger Wehr machte sich daher mit Fackeln und Fahnen auf den Weg, um bei den Nachbarn in Sallach um die Patenschaft zu bitten. Natürlich war man nicht mit leeren Händen gekommen und überreichte den Sallachern ein mit Brotzeit und Bier ausgestattetes Feuerwehrfahrzeug.

Allerdings war dieses Geschenk für die künftigen Paten nicht ausreichend, weshalb der Vorstand der Bayerdillinger Wehr aufgefordert wurde, einige Aufgaben zu lösen, um die Würdigkeit unter Beweis zu stellen.

Nach der Verkostung unterschiedlicher Sallacher Spezialitäten folgten Prüfungen aus dem Bereich der Feuerwehr. So stand das Blindkuppeln einer Saugleitung für die Verantwortlichen aus Bayerdilling an, ebenso die Wasserförderung über eine lange Schlauchstrecke, wobei hier das Wasser durch Atemluft ersetzt werden musste. Auch eine Atemwegsuntersuchung in Form einer Schnupfmaschine fand Einzug in das Programm.

Nachdem sämtliche Aufgaben von den Bayerdillingern zur Zufriedenheit gelöst werden konnten, erklärten sich die Sallacher bereit, die Patenschaft für das Jubiläum zu übernehmen und die Wehr bei ihrem Vorhaben tatkräftig zu unterstützen.

Noch während des Patenbittens übernahm Hans Peter Helmer das Amt des Schirmherrn. (dz)

 

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung. (dz)

 

 

2014 04 02 JHV BayerdillingRain-Bayerdilling: Kommandant und Vorsitzender treten ab

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bayerdilling haben die Neuwahlen des Vorstands sowie der Kommandanten im Mittelpunkt gestanden. Vorsitzender Leonhard Stuber teilte in seinem Jahresbericht mit, dass das Feuerwehrhaus an das öffentliche Fernwärmenetz angeschlossen wurde und erörterte den Abschluss der dadurch erforderlichen Innensanierung des Feuerwehrhauses. Kommandant Konrad Spies blickte auf vier Einsätze und zwölf Übungen zurück sowie auf die erfolgreich durchgeführte Leistungsprüfung, an der zwei Gruppen der Wehr teilgenommen hatten.

Nachdem Spies – zuvor 18 Jahre Kommandant – angekündigt hatte, nicht mehr zu kandidieren und Vorsitzender Stuber ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stand, wurden die Wahlen für den gesamten Vorstand notwendig. Die Wahlen zum Kommandanten und dessen Stellvertreter brachten folgendes Ergebnis: Zum ersten Kommandanten wurde Daniel Haberl bestimmt. Als dessen Stellvertreter wählte die Versammlung Thomas Strobl in das Amt des Zweiten Kommandanten. Konrad Spies wurde als neuer Vorsitzender gewählt, Stefanie Meier als Kassenwartin und Christian Braun, Josef Kratzl, Michael Hegenauer und Mathias Hartmann als Beisitzer. Bürgermeister Gerhard Martin bedankte sich bei scheidenden Funktionsträgern für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Er wünschte den neuen Kommandanten viel Erfolg bei der zu leistenden Arbeit und bat die Mitglieder, die neuen Kommandanten nach Kräften zu unterstützen. Kreisbrandinspektor Georg Riehl bedankte sich ebenfalls für die geleistete Arbeit und wünschte dem neuen Führungsteam viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben.

Der neue Kommandant Daniel Haberl teilte mit, dass die Jugendfeuerwehr ab sofort einen neuen Jugendwart hat: Rudi Fischer. Er wird unterstützt von Alexander Aschenmeier und Marc Sprader. (dz)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 02.04.2015.

Bayerdilling: 

Im Rainer Stadtteil Bayerdilling ist am Samstag (03.12.2011) gegen 13 Uhr ein Auto völlig ausgebrannt. Etwa eine Stunde, nachdem das Fahrzeug im Hofraum eines landwirtschaftlichen Anwesens abgestellt wurde, bemerkte der Eigentümer laut Polizeiangaben eine Rauchentwicklung unter der Motorhaube. Nachdem ein eigener Löschversuch scheiterte, verständigte der Mann die Feuerwehr. Der Brand konnte letztlich von den Feuerwehren Riedheim/Stadel, Bayerdilling und Münster gelöscht werden. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet, so die Beamten. Der entstandene Sachschaden beträgt 8000 Euro.

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 05.12.2011.

Bayerdilling: Drei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Bayerdilling haben sich den Anforderungen der Leistungsprüfung für die Gruppe im Löscheinsatz gestellt und mit Bravour bestanden.

2010_0907_Leistungspruefung2010Bei der Überreichung der Abzeichen wies Kreisbrandmeister Gottfried Hackl darauf hin, wie wichtig der Dienst in den Ortsfeuerwehren ist, und forderte die Kameraden auf, weiterhin die Wehr zu unterstützen, obwohl sie bereits alle Abzeichen der Leistungsprüfung abgelegt haben. Dies sei kein aber Grund für einen Ruhestand in der Feuerwehr, im Gegenteil, es solle das Wissen und das Engagement an die Jugend weitergegeben werden, meinte Hackl. (pm)

Pressebericht aus der Donauwörther-Zeitung vom 07.09.2010.

Rain-Bayerdilling (chr) - Im Jahresbericht ging Kommandant Konrad Spies bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bayerdilling auf alle Aktivitäten im abgelaufenen Jahr ein. Die Wehr wurde zu sieben Einsätzen, darunter drei Brände, drei Verkehrsunfälle und eine technische Hilfeleistung gerufen. Zwei junge Mitglieder der Wehr absolvierten den Truppmann/Truppführer Lehrgang. Drei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Bayerdilling legten erfolgreich die Leistungsprüfung ab. Über das Jahr verteilt wurden 16 Übungen abgehalten.

2009_04_24_VorstandschaftLeonhard Koller wurde mit einem Geschenkkorb geehrt. Er war 30 Jahre in der Vorstandschaft, darunter auch viele Jahre Erster Vorstand und bis jetzt Beisitzer.

Verlässliche Partner der Stadt
Zweiter Bürgermeister Leo Meier und Feuerwehrreferent Josef Gawlik bedankten sich bei der Vorstandschaft und bei den Wehrmännern für die geleistete Arbeit des abgelaufenen Jahres und lobten die Wehr als verlässlichen Partner der Stadt Rain. Dabei hoben sie die Wichtigkeit und die Verbundenheit der Wehr in der Stadt und über deren Grenzen hinaus hervor. Sie betonten, dass nur mit vielen Übungen gute Leistungen erbracht werden können.

Kreisbrandinspektor Georg Riehl erörterte aktuelle Themen im Feuerwehrwesen, wie Änderungen des Feuerwehrgesetztes, länderübergreifende Katastrophenhilfe und die integrierte Leitstelle. Er dankte dem zweiten Bürgermeister und dem Stadtrat für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und regte zur weitern Teilnahme an Übungen, Kursen und Fortbildungsveranstaltungen an.

ffw rain

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang