/*====== Facebook JavaScript-SDK plugin ==========*/

2017 0924 Einsatz 90 2017 Brand Firma RainRain: Container und Paletten in Flammen

Auf dem Gelände der Firma Ostendorf in Rain ist am Sonntagabend (24.09.2017) ein Brand ausgebrochen. Ein größeren Aufgebot der Feuerwehr war im Einsatz.

Gegen 22.30 Uhr wurden die Kräfte zu dem Areal an der Mittelstetter Straße gerufen. Dort standen Kundststoffpaletten und ein Schiffscontainer in Flammen. „Das Ausmaß des Brands war nicht unerheblich“, berichtet die Polizeiinspektion Rain. Es rauchte stark.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rain, Staudheim und Genderkingen waren mit insgesamt rund 70 Kräften vor Ort – und bekamen gegen 23 Uhr den Brand unter Kontrolle. Nach Abschluss der Löscharbeiten eine halbe Stunde später konnte auch die Ursache für das Feuer festgestellt werden. In dem Container befanden sich zwei Autos. Durch einen technischen Defekt (Kurzschluss) an einem der beiden Wagen geriet dieser in Brand. Die Flammen breiteten sich dann aus.

Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 40000 Euro. Es gab keine Verletzten. (dz)

 

Einsatz Nr. 90/2017 Alarmierung: B3 – Unklare Lage, Rauchentwicklung Datum: 24.09.2017 / 22.39 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Alarmierte Fahrzeuge: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF), Löschgruppenfahrzeug (LF 10), Drehleiter (DLA K) ===================================== Wir wurden zu einer unklaren Rauchentwicklung in Rain alarmiert. Auf Anfahrt teilte die Integrierte Leitstelle mit, dass es sich wohl um brennende Paletten handeln solle. Bei Ankunft standen ein Schiffscontainer und mehrere Stapel Kunststoffpaletten in Vollbrand. Auch angrenzende Paletten hatten durch die enorme Hitzeentwicklung bereits zu brennen begonnen. Umgehend wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Bereits nach kürzerer Zeit konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und anschließend abgelöscht werden. Die beiden Fahrzeuge, die sich in dem Container befanden, sind vollständig ausgebrannt und mussten noch aus dem Container geborgen und abgeschleppt werden. Zudem hatte sich aus den Paletten neben dem Container eine dicke Kunststoffschicht gebildet. Diese wurde mit Gabelstaplern angehoben und von unten abgekühlt. Damit konnte ausgeschlossen werden, dass es im Inneren der Kunststoffschicht weiter brannte, bzw. ein wiederaufflammen des Feuers durch die enorme Hitze in und unter der Schicht möglich war. Mit uns im Einsatz waren Kreisbrandinspektor Scheerer, Kreisbrandmeister Mikschl sowie die Feuerwehren aus Genderkingen und Staudheim. Vielen Dank der Anwohnerin, die uns das Videomaterial zur Verfügung gestellt hat.

Posted by Freiwillige Feuerwehr Rain e. V. on Dienstag, 26. September 2017

 

 

Nachtrag zum Einsatz Nr. 90/2017 Alarmierung: B3 – Unklare Lage, Rauchentwicklung Datum: 24.09.2017 / 22.39 Uhr Dauer:...

Posted by Freiwillige Feuerwehr Rain e. V. on Dienstag, 26. September 2017






FF Rain rot

112 Europaweit

112europaweit

Freiwillige Feuerwehr - Im Katastrophenfall unverzichtbar!

2017 0621 1200x627px Wir sind bereit

Bei uns wirst Du gebraucht

Plakat_Jugendfeuerwehr-41

 

Zum Seitenanfang